zum Inhalt springen

Prof. Dr. Bettina Weißer

Vita

  • 1988 - 1993 Studium der Rechtswissenschaften, Universität Konstanz;
  • 1995 Promotion an der Universität Konstanz, Prof. Dr. Rudolf Rengier;
  • 1995 - 1999 Juristischer Vorbereitungsdienst (unterbrochen wegen Erziehungsurlaubs);
  • 2001 - 2003 wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Prof. Dr. Thomas Weigend, Universität zu Köln;
  • 2003 - 2005 Lise Meitner-Habilitationsstipendiatin des Landes Nordrhein-Westfalen;
  • 2005 - 2011 Akademische Rätin am Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Prof. Dr. Thomas Weigend, Universität zu Köln;
  • 22.04.2010 Habilitation an der Universität zu Köln; Lehrbefugnis für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht;
  • 2010 - 2011 Lehrstuhlvertreterin an den Universitäten Köln und Münster;
  • 8.7.2011-1.4.17 Professur (W3) für deutsches, ausländisches und internationales Strafrecht, Westfälische Wilhelms-Universität Münster;
  • WS 2013/2014 Ruf auf eine W3-Professur für Strafrecht mit Nebengebieten, insb. Computer- und Medienstrafrecht und Europäisches Strafrecht an der Universität Konstanz (abgelehnt);
  • WS 2015/16 Ruf auf eine W3-Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, ausländisches und internationales Strafrecht an der Universität zu Köln.
  • seit 1.4.2017 Direktorin des Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht der Universität zu Köln

Engagement

  • Seit 2007 Mitglied der Association internationale de droit pénal; in Vorbereitung des AIDP-Weltkongresses 2009 deutsche Landesberichterstatterin der Sektion I „Erweiterte Formen der Vorbereitung und der Teilnahme“; in Vorbereitung des Weltkongresses 2014 deutsche Landesberichterstatterin der Sektion II "Cyber Crime - The Information Society and Related Crimes"
  • seit 2008 Mitglied der Gesellschaft für Rechtsvergleichung; 2008-2015 Fachgruppensekretärin der Fachgruppe Strafrechtsvergleichung; seit September 2015 Leiterin der Fachgruppe Strafrechtsvergleichung und Mitglied des Vorstands;
  • seit 2011 Mitglied eines Netzwerks europäischer Strafrechtswissenschaftler zum Thema „Multiculturalidad y Derecho Penal";·      
  • 2011/2012 Fachgutachterin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes für die DAAD-Fachzentren zur Eliteförderung Afrikas
  • seit 2012 Mitglied eines DFG-Netzwerks von Strafrechtswissenschaftlern zur Rolle der Strafrechtsvergleichung bei der Europäisierung der Strafrechtspflege;