zum Inhalt springen

Forschungsschwerpunkte

  • Dogmatik des Allgemeinen Teils des deutschen Strafrechts 
  • Strafrechtsvergleichung
  • Europäisches Strafrecht 
  • Völkerstrafrecht

Laufende Forschungsprojekte (Auswahl)

  • Studie zu Terrorismusfinanzierung - Nationale Strafgesetzgebung und Global Governance.

  • Herausgabe des Oxford Handbook of Criminal Process mit über fünfzig rechtsvergleichenden Beiträgen zum Strafverfahrensrecht gemeinsam mit Prof. Jenia Turner, Southern Methodist University, Dallas, Texas und Prof. Darryl Brown, University of Virginia.
    - zugleich Autorin eines Beitrags “The European Convention on Human Rights and the European  Court of Human Rights as Guardians of Fair Criminal Proceedings in Europe”. 
    - im Erscheinen, Oxford University Press, Frühjahr 2019.
  • Deutscher Landesbericht im Rahmen des World Congress der International Academy of Comparative Law, Fukuoka, 2018: „Confidentiality of correspondence with counsel as necessary requirement of a fair trial”, erschienen in German National Reports on the 19th International Congress of Comparative Law, Mohr Siebeck 2018.

  • Schönke/Schröder, StGB, herausgegeben von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Albin Eser et al.; Kommentierung der §§ 3-10 (Internationales Strafrecht, gemeinsam mit Albin Eser); §§ 19-21 (Schuld, gemeinsam mit Walter Perron); §§ 25-31 (Beteiligungslehre, gemeinsam mit Günter Heine); §§ 218-219b (Schwangerschaftsabbruch, gemeinsam mit Albin Eser); §§ 356-358 (gemeinsam mit Günter Heine); 30. Aufl. im Erscheinen 2018.
  • Systematischer Kommentar zur StPO, herausgegeben von Prof. Dr. Jürgen Wolter; Band I, Kommentierung der §§ 1-21 StPO (sachliche Zuständigkeit und Gerichtsstand) und §§ 33-35a StPO (Gehörsrüge); 5. Aufl. im Erscheinen 2018.
  • Anglo-German Dialogue on “Core Concepts in Criminal Law” (general editor Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos).
    Projekte zu 
    - Responsibility for Outcomes (Causation/Imputation)gemeinsam mit Alec Walen (Rutgers)
    - (In)determinacy (Legality Principle, nullum crimen) gemeinsam mit Tom O'Malley (National University of Ireland, Galway).
    http://www.department-ambos.uni-goettingen.de/index.php/anglo-german-dialogue
  • Heidelberger Kommentar zur StPO, herausgegeben von Dr. Karl-Peter Julius et al.; Kommentierung der §§ 374-402 StPO (Privat- und Nebenklage); 6. Aufl. im Erscheinen 2018.

 


Zwölf wichtige Veröffentlichungen


  • Expertokratie? – Über Macht und Ohnmacht von Experten im Hinblick auf die Strafrechtsentwicklung; in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 129 (2017), S. 961-994.
  • Strafrecht am Ende des Lebens – Sterbehilfe und Suizid im Spiegel der Rechtsvergleichung, in: ZStW 128 (2016), S. 106-138.
  • International Terrorism, in: Hauck/Peterke (Hrsg.), International Law and Transnational Organized Crime, Oxford University Press 2016, S. 84-103.
  • Europäisches Strafrecht, in: Schulze/Zuleeg/Kadelbach (Hrsg.), Europarecht, 3. Aufl. 2015, S. 2586-2651.
  • Strafgesetzgebung durch die Europäische Union: Nicht nur ein Recht, sondern auch eine Pflicht?, in: Goltdammer's Archiv für Strafrecht 2014, S. 433-452.
  • Kommentierung der Beteiligungslehre, Vorb. §§ 25-31 StGB (mit Günter Heine); der Schuld, §§ 19-21 StGB (mit Walter Perron); sowie §§ 356-358 StGB (mit Günter Heine), in: Schönke/Schröder, Strafgesetzbuch, 29. Aufl. 2014.
  • Ist das Konzept strafrechtlicher Schuld nach § 20 StGB durch die Erkenntnisse der Neurowissenschaften widerlegt?, in: Goltdammer`s Archiv für Strafrecht 2013, S. 26-38.
  • Angleichung von Strafvorschriften zur grenzüberschreitenden Kriminalität, in: Böse (Hrsg.), Enzyklopädie des Europarechts, Band 9: Europäisches Strafrecht mit polizeilicher Zusammenarbeit, 2013; Kapitel 9, S. 337-378.
  • Das Prinzip der Weltrechtspflege in Theorie und Praxis, in: Goltdammer`s Archiv für Strafrecht 2012, S. 416-433.
  • Täterschaft in Europa. Ein Diskussionsvorschlag für ein europäisches Tätermodell auf der Basis einer rechtsvergleichenden Untersuchung der Beteiligungssysteme Deutschlands, Englands, Frankreichs, Italiens und Österreichs; Habilitationsschrift, Mohr Siebeck, Tübingen, August 2011 (600 Seiten, ausgezeichnet als eines der Juristischen Bücher des Jahres 2011/2012, vgl. Zimmermann, NJW 2012, S. 3558; JZ 2012, S. 1180).
  • Betrug zum Nachteil hierarchisch strukturierter arbeitsteilig tätiger Organisationen - Über die Bedeutung von Wissensdiskrepanzen zwischen mehreren Personen auf der Opferseite beim Betrug, in: Goltdammer`s Archiv für Strafrecht 2011, S. 333-346.
  • Über den Umgang des Strafrechts mit terroristischen Bedrohungslagen, in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 121 (2009), S. 131-161.
  • Gibt es eine fahrlässige Mittäterschaft?, in: Juristenzeitung 1998, S. 230-239.

Laufende Dissertationsprojekte

  • Nicola Beyer: Das Domizilprinzip im Strafanwendungsrecht.
  • Johannes Block: Responsibility and Reality in International Crimes: A Comparative Analysis of authority-based modes of liability in International Criminal Law.
  • Johanna Göhler: Strafprozessuale Rechte des Verletzten in der Europäischen Union – das Genugtuungsinteresse des Straftatopfers im vertikal-horizontalen Rechtsvergleich -
  • Patricia Kitten: Die Bedeutung von Strafgesetzgebungsakten des UN-Sicherheitsrates zur Terrorismusbekämpfung für das nationale Strafrecht.
  • Friederike Klimek: Die Rolle des Strafrechts unter autoritären Regimen in rechtsvergleichender Perspektive: Deutschland und Chile.
  • Sandra Petry: Ordre Public als menschenrechtliche Grenze der Auslieferung - Ein Vergleich der Berücksichtigung von Individualbelangen bei Auslieferungen an EU-Staaten und bei Auslieferungen an die USA als Drittstaat.
  • Christine Untch: Europäische Staatsanwaltschaft.
  • Isabel Wendeburg: Die Bedeutung des Irrtums über täterschaftsbegründende Umstände – Eine Untersuchung der vermeintlichen und verkannten Täterschaft.

Abgeschlossene Dissertationsprojekte

  • Erik Duesberg: Der Tatbegriff in §§ 3 und 9 Abs. 1 StGB; Erkenntnisse aus einer Analyse der Anwendbarkeit deutschen Glücksspielstrafrechts auf virtuelle Offshore-Glücksspielangebote, 2017.
  • Marco Grotenrath: Unternehmenssanktionierung in Europa; Jurisdiktionskonflikte im Kontext transnationaler Verbandsverantwortlichkeit, 2017.
  • Tobias Kampmann: Die Pönalisierung der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung – eine kritische Analyse, 2017.
  • Svenja Gelshorn: Der Vertragsarzt als Täter der Korruptionstatbestände; Eine Analyse von BGHSt 57, 202 und der §§ 299a, 229b StGB, 2018.